EDEKA smart > Blog > Was ist ein Cache und wozu dient er?

Was ist ein Cache und wozu dient er?

Bei der Nutzung von Programmen und Webbrowsern stoßen wir immer wieder auf das Wort „Cache“. Was dies ist, ist vielen Menschen jedoch nicht bekannt. Tatsächlich handelt es sich um einen Speicherbereich, der Aktivitäten temporär sichert, um schnell darauf wieder zugreifen zu können. EDEKA smart klärt auf.

Was genau ist ein Cache? Wie funktioniert er?

Der Begriff „Cache“ leitet sich vom französischen Wort „la cachette“ oder „la cache“ her und bedeutet übersetzt so viel wie „das Versteck“. Was also ist der Cache, sei es bei Apps, sei es auf dem Handy beziehungsweise Smartphone, etwa unter Android? Er ist ein versteckter Zwischenspeicher oder Puffer, der bei der Nutzung von bestimmten Anwendungen sowie Browsern angelegt wird. Wenn Sie beispielsweise im Internet surfen, lädt das Endgerät, welches Sie dabei verwenden, mehrere solcher Caches herunter und speichert bestimmte Daten temporär ab. Dies dient dazu, bei dem erneuten Aufrufen einer bereits besuchten Webseite oder einer Anwendung eben diese Daten schneller wieder zu laden. Dies spart nicht nur Zeit, sondern auch Leistung ein.

Welche Arten von Cache gibt es?

Caches existieren als Hardware- und Software-Variante.

Hardware-Caches sind sowohl in Ihrem Rechner als auch in Ihrem Smartphone verbaut.

  • arbeiten dem Prozessor sowie der Festplatte zu
  • sparen Leistung ein durch schnelles Wiederherstellen von Daten und Hintergrundmedien
  • verbessern Geschwindigkeit und schonen technische Komponenten


Ein Software-Cache funktioniert ähnlich wie ein Hardware-Cache, ist aber virtuell.

  • Angesteuerte Inhalte im Internet werden auf der Festplatte bzw. Arbeitsspeicher in sogenannten „files“ (Dateien) hinterlegt
  • Bei erneutem Aufrufen der Webseite geht der Browser den Cache durch und überprüft, ob Bild- oder Textelemente bereits gespeichert sind.
  • Ist dies der Fall, so baut sich die Internetseite viel schneller auf, da größere Datenpakete nicht erneut heruntergeladen werden müssen.
  • Entlastet Rechner und Smartphone


Hardware- und Software-Cache im Vergleich:

  • Hardware-Cache: physisch vorhandener eigens vorhandener Speicher abseits RAM und Laufwerken, ist einer Hardware-Komponente wie Prozessor oder Festplatte zugeordnet
  • Software-Cache: als Datei auf der Festplatte gespeichert, ist einer Software wie etwa dem Browser zugeordnet

Wie leere ich meinen Cache und was ist dabei zu beachten?

Im Vergleich zu einer Festplatte ist der Cache relativ klein und läuft schnell mit Daten voll. Ein überfüllter Cache-Speicher kann seine Aufgabe nicht mehr erfüllen und ruft eventuell sogar Fehler bei der Datenverarbeitung hervor. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Cache regelmäßig zu leeren.

So geht es:

Webbrowser (etwa Google Chrome oder Mozilla Firefox):

  • „STRG + SHIFT + ENTF“ drücken
  • Hier können Sie aussuchen, ob alle zwischengespeicherte Browserdaten gelöscht werden sollen oder nur die eines bestimmten Zeitraums

Alternativ: Im Browsermenü “Weitere Tools” (Google Chrome) bzw. “Chronik” (Mozilla Firefox) anwählen.

Android Smartphone:

  • Rechts oben Menü anwählen
  • bis Android 7.9: 
    • Unterpunkt “Speicher” anwählen
    • “Interner gemeinsamer Speicher” aussuchen
    • “Daten im Cache” antippen und dann löschen
  • ab Android 8 muss der Cache für jede Anwendung einzeln geleert werden
    • Einstellungen aufrufen und “Apps” wählen”
    • “weitere Apps” oder “Speicher” aussuchen
    • Zwischenspeicher leeren


So wird ein langsames Handy oft wieder schnell. Weitere Tipps finden Sie hier. Auch die restlichen Speicher Ihres Smartphones sollten Sie ab und zu optimieren.

Apple iPhone und iPad: Halten Sie einfach die Power-Taste gedrückt, bis das Menü zum Ausschalten des Gerätes erscheint.

  • Drücken Sie so lange die Home-Taste, bis der Startbildschirm wieder erscheint. Nun ist der Cache-Speicher automatisch gelöscht.
  • Ab iPhone X: Aktivieren Sie den „Assistive Touch“ in den Einstellungen unter „Allgemein“ und „Bedienungshilfen“.
  • Ist die Funktion eingeschaltet, so erscheint beim Drücken der Power-Taste ein Hilfsmenü, darunter auch ein visueller Home-Button. Ab hier gehen Sie so vor wie oben beschrieben.

FAQ

Was ist ein Cache-Speicher?

Cache ist ein Zwischenspeicher, indem Anwendungen häufig genutzte Daten ablegen, um schneller darauf zugreifen zu können. Er kann als Hardware angelegt sein, etwa in Festplatten, oder als Software, beispielsweise in Browsern und anderen Apps.

Was ist “Cache leeren”, zum Beispiel unter Android?

Um eine reibungslose und schnelle Funktion zu sichern, sollten Sie zuweilen den Cachespeicher Ihres Smartphones oder PCs bzw. der genutzten Apps leeren.

Warum ist es wichtig, den Cache-Speicher zu leeren?

Im Cache-Speicher des Browsers beispielsweise können sich über den Lauf der Zeit sehr viele Daten ansammeln, die Prozessorleistung kosten und die Geschwindigkeit herabsetzen. Teils werden auch alte Webseiteninhalte angezeigt, obwohl auf der Seite selbst schon Neues steht.

Was wird im Cache gespeichert?

Häufig benötigte Inhalte von Webseiten oder auch Inhalte, die recht groß sind, werden im Cache abgespeichert, damit der Browser sie nicht jedesmal von Neuem laden muss. Das spart Zeit und Bandbreite.

#Handylexikon

Datenvolumen abfragen: Wie lange kann ich noch surfen?

EDEKA smart > Blog > Was ist ein Cache und wozu dient er? Sie können...
Weiterlesen
#Technik

Datenautomatik deaktivieren: Wie schalte ich die Funktion ab?

EDEKA smart > Blog > Was ist ein Cache und wozu dient er? Was ist...
Weiterlesen
#TippsUndTricks

Anonym surfen: So bleiben Sie unsichtbar im Netz

EDEKA smart > Blog > Was ist ein Cache und wozu dient er? Anonym...
Weiterlesen