EDEKA smart > Blog > SIM-Karte für Kinder

SIM-Karte für Kinder

Ein Junge mit Smartphone in der Hand

Wenn die Anschaffung des ersten eigenen Smartphones für den Nachwuchs ansteht, sollten Sie sich als Eltern Gedanken über eine passende SIM-Karte für Kinder machen. Denn hier stehen verschiedene Tarife zur Auswahl. Sie möchten zum Beispiel wissen, welches Datenvolumen verfügbar ist und wie Sie die Kosten kontrollieren können: Erfahren Sie hier mehr!

Welche Vorteile bietet eine SIM-Karte für Kinder?

Verfügt Ihr Kind über ein eigenes Smartphone mitsamt SIM-Karte, können Sie jederzeit miteinander in Verbindung bleiben. Das gilt natürlich auch für die Kinder untereinander. Freunde und Schüler tauschen sich über soziale Netzwerke aus oder spielen gemeinsam online. Ein Mobilfunkzugang ist heute wichtiger Bestandteil der Kommunikation.

Wie behalte ich bei einer SIM-Karte für Kinder die Kontrolle über die Kosten?

Kinder möchten gerne so viel surfen und telefonieren wie möglich. Dabei verlieren sie die entstehenden Kosten jedoch schnell aus dem Blick. Aus diesem Grund lohnen sich Prepaid-Tarife für Kinder besonders. Sie entscheiden als Eltern, wie viel Guthaben Sie aufladen möchten. Ist dieses verbraucht, können Ihre Kinder mit reduzierter Datenrate noch immer weitersurfen, ohne dass die Kosten aus dem Ruder laufen. Damit ist die Nutzung auch für die Kinder selbst entspannter. Wenn Sie bei Ihrem Nachwuchs die Bildschirmzeit begrenzen, können Sie mittels Prepaid bei der Handynutzung ein ähnliches Konzept umsetzen.

Welche SIM-Karte ist für Kinder geeignet?

Für Kinder lohnt sich insbesondere die Anschaffung einer Prepaid-Karte. Der Vorteil liegt auf der Hand: Das Kind kann nur verbrauchen, was Sie vorher aufgeladen haben. Besprechen Sie mit dem Kind, was ein Datenvolumen ist und warum es dieses im Blick behalten sollte. Videos zum Beispiel verbrauchen besonders viel Datenvolumen. Haben Sie Ihre Kinder einmal darüber aufgeklärt, können sie verantwortungsvoller mit der SIM-Karte umgehen. 

Wie wähle ich eine passende SIM-Karte für Kinder aus?

Möchten Sie einen Prepaid-Tarif für Ihr Kind nutzen, sollten Sie bei der Auswahl einer passenden SIM-Karte auf folgende Kriterien achten:

  • Datenvolumen
  • Datenrate (zum Beispiel 300 Mbit/s bei 5G)
  • Reduzierung der Geschwindigkeit bei Volumenüberschreitung
  • Laufzeit (zum Beispiel ein Jahr oder unbegrenzt)

Welche Prepaid-Karte für Kinder?

Eine geeignete Prepaid-Karte für Ihr Kind erhalten Sie etwa über EDEKA smart. Wenn Sie klüger surfen und telefonieren möchten, stehen bei EDEKA smart verschiedene Tarife zur Auswahl. Sie kommen ohne Vertrag oder Grundgebühr aus und helfen Ihnen dabei, die durch Ihre Kinder verursachten Kosten unter Kontrolle zu halten. Sie profitieren von einer hervorragenden Netzabdeckung, die durch die Nutzung des Telekom-Mobilfunknetzes sichergestellt ist.

#Handylexikon

Handy-Gadgets für jeden erdenklichen Zweck: Was können sie leisten?

EDEKA smart > Blog > SIM-Karte für Kinder Praktische Handy-Gadgets...
Weiterlesen
#TippsUndTricks

Das Handy als Babyphone verwenden: So überwachen Sie Ihr Kind

Möchten Sie Ihr Baby immer gut behütet wissen, nutzen Sie ein Babyphone. Gute Modelle sind jedoch recht...
Weiterlesen
#Technik

Handy-IP-Adresse herausfinden und ändern: Eindeutige Klassifizierung Ihres Handys

EDEKA smart > Blog > SIM-Karte für Kinder Wozu dient die IP-Adresse...
Weiterlesen