EDEKA smart > Blog > Mit einem Zweithandy bleibt Ihre normale Nummer sicher

Mit einem Zweithandy bleibt Ihre normale Nummer sicher

Mann vergleicht zwei Handys.

Im Datenzeitalter ist es wichtig, so wenig wie möglich von sich preiszugeben, denn Nummern, Accounts und mehr sind miteinander vernetzt. Möchten Sie zum Beispiel Kontakte knüpfen oder pflegen, ohne Ihre Haupttelefonnummer zu nennen, brauchen Sie ein Zweithandy. EDEKA smart klärt auf.

Was versteht man unter einem Zweithandy?

Ist von einem Zweithandy die Rede, ist dabei in der Regel kein zweites, gleichwertiges Handy gemeint. Die Rede ist vielmehr von einer separaten Telefonnummer, die Sie für unterschiedliche Situationen nutzen können. Auf diese Weise bleibt Ihre Hauptnummer, die womöglich auch an Online-Accounts, Bankdaten und Ähnliches gekoppelt ist, Kontakten verborgen, denen Sie nicht vertrauen oder mit denen Sie nur kurzfristig zu tun haben. So schützen Sie sich nicht nur besser vor Cyberangriffen, sondern auch vor Stalking, Spam und Werbenachrichten.

Als zweites Handy empfiehlt sich daher kein hochwertiges Smartphone mit Vertrag, Flatrates und weiteren Features. Besser ist ein einfaches und günstiges Wertkartenhandy ohne Bindung, das lediglich die Funktionen bietet, die für eine einfache Kommunikation nötig sind. Ist kein Vertrag vorhanden, können Sie das Telefon bei Bedarf auch problemlos wieder loswerden, um zum Beispiel zu verhindern, dass ein unerwünschter Kontakt Sie dauerhaft belästigt.

Benötigen Sie das Zweithandy als Diensthandy, sollten Leistung und Funktionsumfang jedoch entsprechend den Anforderungen besser ausfallen. Schließlich brauchen Sie das Gerät für die Arbeit, müssen nicht nur über Mobilfunk, sondern auch online erreichbar sein (E-Mail, Messenger, etc.) und eventuell mit mobiler Software hantieren. Möglicherweise ist auch eine gute Kamera für Telefonkonferenzen nötig.

Wofür lässt sich ein Zweithandy nutzen?

Ein Zweithandy ist immer dann von Nutzen, wenn Sie mit anderen Leuten in Kontakt treten möchten oder müssen, Ihre „echte“ Handynummer jedoch nicht herausgeben wollen. Dies beginnt schon beim Bestellen von Essen bei Restaurants oder Lieferdiensten, aber natürlich auch bei Bestellungen anderer Art. Nicht immer gehen die Dienstleister mit unseren Daten so vertrauensvoll um, wie wir es erwarten, und so landet unsere Nummer vielleicht in den Händen von Vertretern oder anderen Werbenden. Dann ist es besser, diese belästigen uns nicht auf unserem Haupthandy, auf dem wir ständig erreichbar sind.

Ein Zweithandy ist ebenfalls sinnvoll, wenn Sie online etwas verkaufen oder einen Flohmarkt für aussortiertes Inventar veranstalten möchten. Stellen Sie Ihre echte Nummer ins Netz, ist Sie allen möglichen Personen zugänglich, und damit bestimmt auch Leuten, die sich überhaupt nicht für die angebotene Ware interessieren, sondern Ihnen Streiche spielen oder Sie sogar belästigen wollen. Dann ist es besser, die Nummer des Haupthandys bleibt davon verschont.

Weiter bietet sich ein Zweithandy für Verifizierungen aller Art an. Bei diversen Accounts – ob nun Google, Facebook, Discord oder andere Apps – müssen Sie nicht nur eine E-Mail-Adresse, sondern auch eine Handynummer angeben. Und nicht selten wird diese Nummer dann mit Spam-Nachrichten überladen. Hier ist es ebenfalls von großem Vorteil, wenn wir unsere Hauptnummer davor schützen und eine zweite Nummer als „Blitzableiter“ haben.

Nicht zuletzt entscheiden sich viele für das Einrichten eines Zweithandys, wenn Sie sich auf Kontakt- und Datingseiten registrieren. Ziel dieser Seiten ist zwar das Schließen von neuen Bekanntschaften, neben interessanten Menschen treffen Sie jedoch womöglich auch weniger sympathische Charaktere, die vielleicht auf eine Abweisung sehr unangenehm reagieren. Auch hier ist es sicherer, wenn diese Leute Sie nicht über Ihre echte Handynummer erreichen oder mit dieser gar noch weitere Daten über Sie herausfinden können.

Zweithandy oder Dual-SIM: Was ist besser?

Neben der Nutzung von zwei physischen Handys können Sie ein Zweithandy auch auf eine andere Art realisieren. Dies ist möglich mit einer Dual-SIM. Dabei benötigen Sie ein Smartphone, das über zwei SIM-Kartenslots verfügt. Legen Sie eine aktivierte Karte in jeden Steckplatz, bedient Ihr Handy zwei mobile Anschlüsse und zwei Nummern. Dies hat verschiedene Vor- und Nachteile.

Praktisch beim Nutzen von zwei SIM-Karten ist, dass Sie nur ein Telefon benötigen. Folglich müssen Sie nicht für ein weiteres Gerät Geld ausgeben. Ebenso besteht nicht die Gefahr, aus Versehen das falsche Handy mitzunehmen. Außerdem sind Sie mit zwei SIM-Karten sehr flexibel und können festlegen, welche Karte sich um Anrufe, Nachrichten und/oder Internet kümmern soll. Bei Bedarf können Sie jederzeit auch die eine oder andere SIM deaktivieren.

Die Nachteile einer Dual-SIM ergeben sich jedoch ebenfalls aus der Tatsache, dass Sie nur ein physisches Handy nutzen. So sind Sie womöglich bei der Tarifwahl eingeschränkt – zum Beispiel, wenn das Telefon als Zweitkarte nur eine eSIM unterstützt. Darüber hinaus nutzen beide SIM-Karten den gleichen Gerätespeicher und viele Messenger, Social Media-Apps und mehr lassen sich nicht ohne Weiteres mit mehreren Accounts auf einem Telefon ansteuern. Nicht zuletzt haben Sie bei einer Dual-SIM natürlich das Problem, dass Sie immer Ihr wichtiges Haupt-Smartphone mitnehmen müssen, da kein billiges Zweitgerät vorhanden ist.

Es lässt sich nicht allgemein sagen, welche Option besser ist. Für mehr Flexibilität beim Telefonieren sowie Kosteneinsparungen ist eine Dual-SIM durchaus sinnvoll. Ein Zweithandy bietet sich hingegen an, wenn Sie sich eine wirkliche Trennung von Anwendungsbereichen wünschen.

#TippsUndTricks

Welches Handy habe ich: So finden Sie es heraus!

Muss ich eigentlich wissen, welches Handy ich genau habe? Aus verschiedenen Gründen ist es praktisch...
Weiterlesen
#Smartphone

Diensthandy: Was müssen Unternehmen und Angestellte beachten?

EDEKA smart > Blog > Mit einem Zweithandy bleibt Ihre normale Nummer sicher Private...
Weiterlesen
#TippsUndTricks

So richten Sie eine Rufumleitung vom Festnetz auf Ihr Handy ein

EDEKA smart > Blog > Mit einem Zweithandy bleibt Ihre normale Nummer sicher Rufumleitung...
Weiterlesen